Airbus gibt Startschuss für den ersten „Critical App Challenge‟

Published: 22 November, 2017

Elancourt, 22. November 2017 – Airbus ruft App-Entwickler weltweit zu einer TeilnahSmarTWISP_programmeme am ersten „Critical App Challenge‟ auf, der vom 2. bis 4. Februar 2018 in München stattfinden wird. Dieser Wettbewerb ist ein kollaboratives Ereignis, bei dem Teilnehmer in einer begrenzten Zeit neue Smartphone-Applikationen für Nutzer im Bereich der öffentlichen Sicherheit entwickeln sollen. Solche Nutzer sind z.B. Polizisten oder Sanitäter.   
 

Der „Critical App Challenge“ basiert auf der Idee des Hackathons, bei dem unterschiedliche Experten, z. B. Software-Entwickler, User-Interface-Designer, Business Manager, Datenanalysten und Start-ups, gemeinsam die Entwicklung eines Produkts vorantreiben. Ziel ist es, ein Machbarkeitsnachweis zu erbringen.

Bis zum 8. Dezember können sich Unternehmen und einzelne Entwickler anmelden: https://industryhack.com/challenges/criticalappchallenge/. Anschließend wird Airbus die besten Vorschläge im Rahmen des App-Entwicklerprogramms SmarTWISP bewerten und Mitte Januar die Teilnehmer für den „Critical App Challenge‟ bekannt geben. Airbus organisiert das dreitägige Ereignis zusammen mit dem Unternehmen Industryhack und wird die Ergebnisse auf der Messe Critical Communications World im Mai 2018 in Berlin bekanntgeben.

Während des „Critical App Challenge‟ arbeiten die teilnehmenden Teams in Gruppen auf einer Plattform, die über das internetbasierte SmarTWISP-Portal zur Verfügung gestellt wird. Dabei verwenden sie Software-Werkzeuge und das Tactilon Dabat, damit sie ihre Ideen in ein konkretes Produkt verwandeln können. Das Tactilon Dabat ist ein Android-Smartphone das zugleich ein Tetra-Funkgerät.

Airbus-Mentoren aus verschiedenen Technik- und Geschäftsbereichen betreuen die Teilnehmer während des Wettbewerbs und unterstützen diese vor Ort. Es werden ihnen APIs (Application Programming Interfaces) und SDKs (Software Development Kits) zur Verfügung gestellt, damit die Teilnehmer mit standortbezogener Internet- und mobiler Apps arbeiten können.

„Wir hoffen, dass die Teilnehmer von dieser Erfahrung ebenso profitieren wie wir. Aus dieser Initiative heraus sollen inspirierende Projekte entstehen“, sagt Eric Davalo, Head of Strategy, Solutions Portfolio and Engineering von Secure Land Communications bei Airbus. „Airbus sucht nach kreativen Köpfen, die Apps für Rettungsdienste, Polizeikräfte oder Feuerwehrleute entwickeln. Aus diesem Grund soll das SmarTWISP-Programm zu einer der wichtigsten Plattformen für App-Entwickler werden, die sich auf Sicherheits- und Branchenlösungen spezialisieren.”

App-Entwickler können sich auf der Website „Secure Land Communications“ kostenlos beim SmarTWISP-Programm anmelden und finden dort auch einen Kit, das ihnen die ersten Schritte bei der Entwicklung neuer missionskritischer Applikationen erleichtert. Sobald die Registrierung für eine kostenlose Mitgliedschaft abgeschlossen ist, erhalten die Entwickler Zugang zu Leitfäden, Werkzeugen und der API. Darüber hinaus profitieren sie von einer besonderen Schulung und Werkzeugen sowie Vergütungsregelungen.

Das SmarTWISP-Entwicklerprogramm wird demnächst die Premium-Mitgliedschaften „Licensed“ und „Certified“ anbieten. Im Anschluss an die Registrierung werden die App-Entwickler mit echten Tactilon Dabat-Geräten ausgerüstet.

 


Airbus

Airbus ist ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Luftfahrt, Raumfahrt und Verteidigung sowie den dazugehörigen Dienstleistungen. Mit rund 134.000 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Jahr 2016 einen Umsatz von € 67 Mrd. Airbus bietet die umfassendste Palette von Verkehrsflugzeugen mit einer Kapazität von 100 bis über 600 Sitzen an. Airbus ist ein europaweit führender Hersteller von Tank-, Kampf-, Transport- und Missionsflugzeugen, das führende Raumfahrtunternehmen in Europa sowie das zweitgrößte Raumfahrtunternehmen der Welt. Als Hubschrauberhersteller stellt Airbus die weltweit effizientesten zivilen und militärischen Hubschrauberlösungen zur Verfügung.

Secure Land Communications (www.securelandcommunications.com)

Secure Land Communications (SLC), ein Geschäftsbereich von Airbus, entwickelt, installiert und wartet professionelle Mobilfunknetzwerke (PMR/LMR) auf Basis von Tetra-, Tetrapol- und P25-Technologien und bietet Kunden weltweit eine umfassende Palette an Lösungen und Geräten für die Funkkommunikation. Darüber hinaus umfasst das Portfolio Notrufzentralen (911/112) und einsatzkritische Breitbandlösungen basierend auf 3GPP Standards. Mit über 280 Funknetzen in mehr als 74 Ländern ist SLC weltweit einer der führenden PMR-Anbieter. Mit der Notrufbearbeitungslösung VESTA 911 bedient SLC über 60 % des US Markts für 911-Notrufzentralen. SLC beschäftigt knapp 1.700 Mitarbeiter in 19 Ländern.

Kontakte

Kai Schlichtermann +33 1 6138 5547 kai.schlichtermann@airbus.com

Anke Sturtzel + 33 1 6138 5330 anke.sturtzel@airbus.com

 

 

 

Neueste Pressemitteilungen

Melden Sie sich für die Pressemitteilungen an