Das LTE4PMR-Projekt macht Fortschritte: Standard-Lösung für missionskritisches Breitband in Sicht

Published: 30 November, 2016

Elancourt, 30. November 2016 – Das Team des französischen Forschungs- und Entwicklungsvorhabens LTE4PMR, das einen missionskritischen LTE-Betriebsfunk für den öffentlichen Sektor entwickelt, hat die Prioritäten für die zweite Projektphase gesetzt. Der Projektinitiator Airbus Defence and Space hat vor kurzem vierzig Vertreter des französischen öffentlichen Sektors eingeladen, um wichtige Forderungen der Endnutzer in künftige technische Lösungen zu integrieren. Die Ergebnisse dieses Treffens am Airbus Defence and Space Standort Elancourt ermöglichen ein kohärentes LTE-System für den professionellen Mobilfunk (PMR).

Das LTE4PMR-Projekt wird sich in den kommenden Monaten auf drei Aspekte konzentrieren. Erstens sollen bereits bestehende Kommunikationssysteme und neue LTE-Lösungen verknüpft werden, z. B. mit dem französischen Tetrapol-Netzwerk INPT (Infrastructure Nationale Partagée des Transmissions) und dem Mobilfunk der öffentlichen Sicherheit, den die französischen MNOs (Mobile Network Operators) verwalten. Zweitens, sollen die Projektingenieure mobile LTE-Lösungen an die Fallanwendungen anpassen, welche die Endnutzer in der ersten Phase beschrieben haben. Schließlich wird das LTE4PMR-Projekt die neue LTE-Lösung den Anforderungen der 13. Ausgabe des entsprechenden Industrie-Standards angleichen. Diese Normen für den Mobilfunk legt ein internationales Standardisierungsgremium fest, das 3rd Generation Partnership Project (3GPP).Logo-LTE4PMR_article.jpg

„Dank der starken Beteiligung aller Partner hat das LTE4PMR-Projekt deutliche Fortschritte gemacht. Wir werden bald eine umfassende LTE-Lösung für den öffentlichen Sektor anbieten können,‟ sagte Olivier Koczan, Head of Secure Land Communications bei Airbus Defence and Space.  

Seit Januar 2016 entwickelt das LTE4PMR-Konsortium, dem französischen Telekommunikationsunternehmen und Universitäten angehören, einsatzkritische Breitband-Lösungen für Organisationen der öffentlichen Sicherheit. Das Projekt wird teilweise von den französischen Behörden über die Banque Publique d’Investissement (BPI) und das “Investissements d’Avenir”-Programm finanziert.

Die endgültigen Ergebnisse des LTE4PMR-Projekts werden Ende 2017 vorgelegt. Es werden umfassende und interoperable Lösungen sein, die sich für kommerzielle mobile Breitbanddienste sowie für dedizierte Netze mit Funkfrequenzen von 400/450 MHz und 700 MHz nutzen lassen.

Photo copyright: Airbus


 

Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space, a division of Airbus Group, is Europe’s number one defence and space enterprise and the second largest space business worldwide. Its activities include space, military aircraft and related systems and services. It employs more than 38,000 people and in 2015 generated revenues of over 13 billion euros.

Secure Land Communications

Secure Land Communications (SLC), a subsidiary of Airbus Defence and Space, develops, installs and maintains professional and land mobile radio (PMR/LMR) networks based on Tetra, Tetrapol and P25 technologies and offers a wide range of radio solutions and devices for customers worldwide. The portfolio also encompasses mission-critical broadband solutions based on 3GPP standards and emergency response centres (911/112). SLC is a leader in PMR, with more than 280 radio networks in over 74 countries, and the US leader for 911 response centres with the VESTA 911 call handling solution serving more than 60% of the market. SLC employs nearly 1,700 people in 20 countries.  

Contacts:                                                                                          

Anke Sturtzel              + 33 1 6138 5330                   anke.sturtzel@airbus.com

Kai Schlichtermann   + 33 1 6138 5547                  kai.schlichtermann@airbus.com

 

Neueste Pressemitteilungen

Melden Sie sich für die Pressemitteilungen an