Airbus ist auf dem Weg in eine neue Ära der missionskritischen Kommunikation

Published: 17 November, 2017

Tactilon_Agnet_Airbus-2Elancourt, 17. November 2017 – Airbus integriert erstmals seine  missionskritische mobile Multimedia-Kommunikationslösung „Tactilon Agnet“ in das 4G-Netz eines bedeutenden Mobilfunkanbieters in Frankreich. Diese Lösung, die auf der Fachmesse für Sicherheitstechnik Milipol bei Paris zu sehen ist, wird in Kombination mit „Tactilon Cell” verwendet, ein kleines und mobiles System für den Betrieb von LTE-Netzen (Long Term Evolution). Tactilon Cell kann im Rahmen von Antiterrorkampagnen, größeren Veranstaltungen oder Rettungseinsätzen eingesetzt werden.


Ziel von Airbus und seinen Partnern ist es, die operative Effizienz und Verwendbarkeit dieser Kommunikationslösung in einer hochstabilen kommerziellen 4G-Netzarchitektur zu verdeutlichen. Diese Lösung erfüllt die äußerst hohen Anforderungen von Nutzern missionskritischer Dienste, die permanent verfügbar sein müssen. Die gebündelten Kompetenzen aus den Bereichen Professional Mobile Radio und der kommerziellen 4G-Technologie können dazu beitragen, keine künftig relevante Kommunikationslösung zum Schutz der öffentlichen Sicherheit anzubieten.

„Wir sind davon überzeugt, dass sich kommerzielle und unabhängige missionskritische Netze ergänzen, wenn 4G-Netze für die öffentliche Sicherheit etabliert werden“, erklärt Eric Davalo, Head of Strategy, Solutions Portfolio and Engineering of Secure Land Communications bei Airbus. „Dank der Präsentation mit einem Partner auf der MILIPOL können wir das Vertrauen unserer Nutzer stärken – und das freut uns.“

Die besagte Vorführung ist der nächste Schritt in Richtung eines weltweiten professionellen Standards für die Multimedia-Kommunikation über LTE. Sie folgt dem ersten MCPTT-Interoperabilitätstest (Mission Critical Push-to-Talk), der im Juni 2017 von Airbus im Europäischen Institut für Telekommunikationsnormen (ETSI) durchgeführt wurde. Dieser Test war für Airbus entscheidend, um das Streben nach einem weltweiten Standard für MCPTT über LTE weiter voranzutreiben.

Die Zusammenarbeit mit bedeutenden Mobilfunkanbietern fördert die Entstehung eines Ökosystems für robuste Endgeräte, die kommerzielle Frequenzbänder unterstützen. Dazu gehören die Frequenzen 700 MHz PPDR- und 2,6 GHz-Bänder, die den Körperschaften der öffentlichen Sicherheit und Betreibern missionskritischer Infrastrukturen in Frankreich vorbehalten sind.  

Darüber hinaus hat Airbus Tactilon Agnet für missionskritische Gruppenkommunikation entwickelt, um Polizei und Feuerwehr den sicheren Austausch von Bildern, Videos, Text- und Geolokalisationsdaten über LTE zu ermöglichen. Außerdem ist Tactilon Agnet vollständig interoperabel mit Tetra und Tetrapol. Das ermöglicht Smartphone-Nutzern eine sichere und flexible Kommunikation mit Nutzern von Tetra- und Tetrapol-Endgeräten.
 

 


Airbus

Airbus ist ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Luftfahrt, Raumfahrt und Verteidigung sowie den dazugehörigen Dienstleistungen. Mit rund 134.000 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Jahr 2016 einen Umsatz von € 67 Mrd. Airbus bietet die umfassendste Palette von Verkehrsflugzeugen mit einer Kapazität von 100 bis über 600 Sitzen an. Airbus ist ein europaweit führender Hersteller von Tank-, Kampf-, Transport- und Missionsflugzeugen, das führende Raumfahrtunternehmen in Europa sowie das zweitgrößte Raumfahrtunternehmen der Welt. Als Hubschrauberhersteller stellt Airbus die weltweit effizientesten zivilen und militärischen Hubschrauberlösungen zur Verfügung.

Secure Land Communications (www.securelandcommunications.com)

Secure Land Communications (SLC), ein Geschäftsbereich von Airbus, entwickelt, installiert und wartet professionelle Mobilfunknetzwerke (PMR/LMR) auf Basis von Tetra-, Tetrapol- und P25-Technologien und bietet Kunden weltweit eine umfassende Palette an Lösungen und Geräten für die Funkkommunikation. Darüber hinaus umfasst das Portfolio Notrufzentralen (911/112) und einsatzkritische Breitbandlösungen basierend auf 3GPP Standards. Mit über 280 Funknetzen in mehr als 74 Ländern ist SLC weltweit einer der führenden PMR-Anbieter. Mit der Notrufbearbeitungslösung VESTA 911 bedient SLC über 60 % des US Markts für 911-Notrufzentralen. SLC beschäftigt knapp 1.700 Mitarbeiter in 19 Ländern.

Kontakte

Kai Schlichtermann +33 1 6138 5547 kai.schlichtermann@airbus.com

Anke Sturtzel + 33 1 6138 5330 anke.sturtzel@airbus.com

 

 

 

Neueste Pressemitteilungen

Melden Sie sich für die Pressemitteilungen an