Airbus führt Belgien zu einem erstklassigen nationalen Tetra-Netz

Published: 24 Oktober, 2017

ASTRID_1Elancourt, 24. Oktober 2017 – Airbus hat damit begonnen, das komplette belgische Funknetz für öffentliche Sicherheit zu modernisieren und dadurch zukunftsfähig zu machen. Zusammen mit dem Konsortialpartner Proximus geht Airbus davon aus, dass diese Netzerneuerung in weniger als zwei Jahren abgeschlossen sein wird.

 

Das Projekt umfasst eine Netz-Migration zu Tetra IP (Internet Protocol), den Austausch von Basisstationen und die Stärkung der Netzkapazität. Folglich wird die Netzkapazität um 30 Prozent zunehmen, und es werden sich mehr Teilnehmer in das Netz registrieren können. Das Astrid-Tetra-Netz dient mehr als 700 Organisationen der öffentlichen Sicherheit im ganzen Land, z.B. Polizeikräfte, Feuerwehren und Rettungsdiensten.  

 

„Das ist das größte Projekt der vergangenen zehn Jahre. Es wird dafür sorgen, dass auch in Zukunft sichere und zuverlässige Kommunikation möglich ist. Daher wissen wir die technische Unterstützung zu schätzen, die das Konsortium Airbus-Proximus für dieses Ziel bereitstellt“, sagt Marc De Buyser, Geschäftsführer des öffentlichen Unternehmens Astrid, welches das Tetra-Netz betreibt.

 

Im Zuge der Modernisierung ersetzt Airbus und Proximus 455 Basisstationen durch Airbus-Tetra-TB3-Technologie und stellt ergänzende Tools für die Netzsteuerung (Tactilon Management) bereit. Darüber hinaus wird das Instrument für Netzkontrolle Viewcor sowie die neueste Dispatch-Funktechnologie RCS9500 geliefert.

 

„Mit der Modernisierung verbessert Airbus und Astrid den Betrieb des nationalen Funknetzes in Belgien. Polizeibeamte, Feuerwehrleute und Rettungssanitäter können dank unserer Technik bald effizienter miteinander kommunizieren“, erklärt Olivier Koczan, Head of Secure Land Communications bei Airbus. Er betont auch, dass die gesamte Netzkapazität erleichtert wird. Derzeit arbeiten mehr als 70.000 Mitarbeiter für die belgischen Dienste der öffentlichen Sicherheit. Sie nutzen das Radio-Netz täglich und in Krisensituationen.

 

Seit 1998 entwickelt, verwaltet und betreibt Astrid ein nationales Funknetz, ein Paging-Netz sowie eine Reihe von Kontrollräumen in Belgien. Astrid ist eine Initiative der belgischen Bundesbehörden.

 


 

Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space, eine Division des Airbus-Konzerns, ist das führende Verteidigungs- und Raumfahrtunternehmen in Europa und das zweitgrößte Raumfahrtunternehmen der Welt. Zu den Geschäftsaktivitäten zählen die Bereiche Raumfahrt, Militärflugzeuge und zugehörige Systeme und Dienstleistungen. Mit mehr als 38.000 Mitarbeitern erzielte die Division in 2015 einen Jahresumsatz von über 13 Mrd. €.

Secure Land Communications

Secure Land Communications (SLC), ein Tochterunternehmen von Airbus Defence and Space, entwickelt, installiert und wartet professionelle Mobilfunknetzwerke (PMR/LMR) auf Basis von Tetra-, Tetrapol- und P25-Technologien und bietet Kunden weltweit eine umfassende Palette an Lösungen und Geräten für die Funkkommunikation. Darüber hinaus umfasst das Portfolio Notrufzentralen (911/112) und einsatzkritische Breitbandlösungen basierend auf 3GPP Standards. Mit über 280 Funknetzen in mehr als 74 Ländern ist SLC weltweit einer der führenden PMR-Anbieter. Mit der Notrufbearbeitungslösung VESTA 911 bedient SLC über 60 % des US Markts für 911-Notrufzentralen. SLC beschäftigt knapp 1.700 Mitarbeiter in 20 Ländern.

Kontakt:                                                                                            

Anke Sturtzel               + 33 1 6138 5330                            anke.sturtzel@airbus.com

Kai Schlichtermann    + 33 1 6138 5547                  kai.schlichtermann@airbus.com

 

Neueste Pressemitteilungen

Melden Sie sich für die Pressemitteilungen an